Freitag, 3. November 2017
10.00 bis 18.00 Uhr
Jugendclub C-ONE, Tonhalle
Clara-Zetkin-Straße 1
07545 Gera

 

10.00 bis 18.00 Uhr
Israelischer Basar mit dem Israelladen En-Gedi aus Hof (Saale)

  • Früchte- und Gemüsekonserven
  • Säfte, Tee, Gewürze, Konfitüren
  • Wein
  • Bücher, Filme, Musik
  • Kosmetika
  • u.v.m.

10.00 und 12.00 Uhr
Shlomos Chanukka-Wunderlampe
Puppen-Komödie zum jüdischen Lichterfest für die ganze Familie,
Gastspiel des Puppentheaters „bubales“, Berlin
(2 Vorstellungen für Grundschüler mit Anmeldung)

Weihnachtszeit ist auch Chanukka-Zeit. Shlomo bekommt von seiner Klassenfreundin Aische zu Chanukka eine Wunderlampe aus der Türkei geschenkt. Schon bald springen drei drollige Chanukka-Geister aus der Wunderlampe und erzählen vom Tempel im alten Jerusalem. Am Ende lüftet die Lampe ein Geheimnis, das alles in ein neues Licht wirft.

Mit jüdischem Witz erzählen uns die bubales von den Bräuchen und der antiken Geschichte des Chanukka-Festes. Musikalisch begleitet wird die bunte Show vom rockenden Chanukka-Kerzen-Chor, dem Latkes bratenden Papa Lotterstein und wie immer: dem humorlosen Schaf Mendel.

10.00 bis 14.00 Uhr
Spielen & Basteln, Kochen & Backen
für Kinder und Jugendliche

15.00 Uhr
Einladung zum Shabbat
(Vortrag mit Anmeldung)

16.30 Uhr
Jüdische und russische Lieder
Konzert mit Galina Lunova und dem Chor „Melodie“

Galina Lunova, Solistin beim jüdischen Chor „Schir Semer“ in Chemnitz, wurde in Russland geboren, lebte lange in der Ukraine und kam 2001 als Flüchtling nach Deutschland.

Sie singt jüdische Lieder in drei Sprachen: jiddisch, neuhebräisch und russisch. Es sind vielseitige Melodien – Gebete, traurige und lustige sowie ganz stimmungsvolle Lieder – die sie an diesem Nachmittag mit dem interkulturellem Chor „Melodie“ aus Gera zu Gehör bingt.

(Veranstalter: Interkultureller Verein Gera e.V., Jüdisch-deutscher Kulturverein Gera in Zusammenarbeit mit dem Förderverein für jüdisch-israelische Kultur in Thüringen e.V.)