Freitag, 27. Oktober 2017
Meiningen
20.00 Uhr Meininger Staatstheater,
Kammerspiele
Bernhardstraße 5
98617 Meiningen
Eintritt 5,00 €

Die Liebe sucht eine Wohnung
Komödie aus dem Warschauer Ghetto
von Jerzy Jurandot

Lesung mit Mitgliedern des Meininger Staatstheaters

Im Ghetto herrscht Wohnungsnot und so müssen sich zwei junge, frischverheiratete Paare ein Zimmer teilen. Wie in einer klassischen Partnertauschkomödie verlieben sich die Paare bald über Kreuz ineinander – was die üblichen Probleme mit sich bringt ... Dabei ist das Stück voller Anspielungen auf das Alltagsleben im Ghetto und die Gazeta Zydowska schrieb, es biete „ein lebendiges Bild, das die Verhältnisse im Wohnbezirk köstlich illustriert“.

Jerzy Jurandots (1911–1979) Liebeskomödie wurde im Januar 1942 im Warschauer Ghetto uraufgeführt – ein halbes Jahr vor dem Beginn der Deportationen ins Vernichtungslager Treblinka. Danach wurde das Stück nie wieder gespielt.
Jurandot hatte seine Notizbücher allerdings im Ghetto vergraben, so dass der Stücktext erhalten geblieben ist. In die Öffentlichkeit gelangte dieser jedoch erst durch die Recherchen des Schriftstellers David Safier. Seit Februar 2017 liegt er in deutscher Sprache vor (Übersetzung: Danuta Strobel).

(Veranstalter: Meininger Staatstheater)