Sonntag, 22. Oktober 2017
16.00 Uhr Deutsches Nationaltheater
Theaterplatz 2
99423 Weimar
Eintrittspreise unter
www.nationaltheater-weimar.de

Die Goldberg-Variationen
Stück von George Tabori, deutsch von Ursula Grützmacher-Tabori

Im biblischem Welttheater von Theateraltmeister George Tabori hebt sich der Vorhang. Der Regisseur Mr. Jay, JAHWE oder einfach nur HERR, und sein Assistent, der Jude Goldberg, setzen das Buch der Bücher in Szene. Sie haben, wie das Drehbuch es vorschreibt, genau sieben Tage Zeit für ihre Schöpfung. Nicht viel, um eine perfekte Inszenierung hinzubekommen! Pannen sind also Programm! Denn Mr. Jay modelliert ehrgeizig alles – von der Genesis bis zur Passionsgeschichte – nach seinem Maß. Und Goldberg macht die Arbeit.

Was als gemeinsame Inszenierung beginnt, mündet in einen rasanten Zweikampf zwischen Regisseur und Assistent, GOTT und dem MENSCHENSOHN: Wer schlägt am Ende wen ans Kreuz? Und dazu klingt göttliche Musik! Die Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach ... Oder die Welt geht unter!

Lakonisch macht Tabori aus der Weltgeschichte einen Konversationsgegenstand, an dem sich der bissige Witz seiner Figuren entzündet. Die Katastrophen, überstandene und zukünftige, lassen sich so, das ist seine Überzeugung, besser ertragen.

(Veranstalter: Deutsches Nationaltheater Weimar)